Sie sind hier:  /  Psychiatrie

Psychosoziale Angebote

Das Stift Bethlehem betrachtet es seit 1996 als eine seiner Aufgaben, psychisch erkrankten Menschen Hilfestellungen zu geben.

Das Gesamtziel der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen ist, ihnen dabei zu helfen, wieder einen individuellen, möglichst selbstbestimmten, angemessenen Platz in der Gemeinde zu finden.
Unser diakonisches Profil beinhaltet:
Gottes Zuwendung zu allen Menschen deutlich zu machen.
Gemäß unserem Hausspruch „Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan“ aus dem Matthäusevangelium Kapitel 25 wollen wir psychisch erkrankte Menschen vor Ausgrenzung und Stigmatisierung bewahren und ihnen helfen einen selbstbestimmten Platz in unserer Gesellschaft zu finden.

Begonnen hat das Stift Bethlehem 1996 in Form einer Tagesstätte. Im Januar 1998 gab es eine Erweiterung des Angebotes, ein Wohnheim für Menschen mit psychischen Erkrankungen, das Fliednerhaus.

Mit der Außenwohngruppe haben wir 2001 ein neues Bindeglied in der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung unseres Landkreises geschaffen. Sie soll als Wohntraining das direkte Bindeglied zwischen unserem Wohnheim und der angestrebten ambulanten Begleitung in der eigenen Wohnung sein.Es gibt seit 2003 die Möglichkeit eines arbeitstherapeutischen Trainings.